Ostseebad Ahrenshoop

Erleben Sie bunte Vielfalt in Ahrenshoop

Service Hotline 8-22 Uhr täglich

Schweiz: 041-5601230
aus dem Ausland: 0049-341-33986933

Machen Sie uns Beine !

Bitte unterbreiten Sie mir
ein unverbindliches Angebot zu meinen Wünschen.

  • fileadmin/images/laender/deutschland/deutschland-mecklenburg-vorpommern-halbinsel-fischland-darss-zingst-ostsee-fischland-strand.jpg

FerienHäuser & FerienWohnungen für Ihren Urlaub

Das Künstlerdorf Ahrenshoop lockt mit seinem ganz eigenen Charme. In vielen Kunst- und Ausstellungshäusern kann man sich die vielfältigen Ergebnisse der Künstler anschauen. Neben der Schifferkirche sieht man das künstlerische Streben der hier lebenden Künstler.

  • Ostseebad Ahrenshoop
    X

    Zum Ort und zur Region ...
    Das Ostseebad Ahrenshoop liegt auf der einzigen festen Verbindung zwischen der Halbinsel Darß und dem Festland. An der nordwestlichen Seite grenzt der Ort an die Ostsee mit weißen Stränden und glasklarem Wasser und im Südosten an den Saaler Bodden, der eher zum Bootfahren und Angeln geeignet ist. Das Ortsbild ist geprägt von traditionell rohrgedeckten Häusern. Am nordöstlichen Ortsrand liegt das Naturschutzgebiet „Ahrenshooper Holz“, ein Wald mit altem Baumstand aus Eiche, Rotbuche und Stechpalme und einem seit 450 Jahren unverändertem Waldrand. An der Ostseeküste hat sich durch die starke Meeresbrandung eine bis zu 18 m hohe Kliffranddüne gebildet. Die Witterungen tragen jährlich bis zu einem halben Meter Sand und Gestein ab und lagern es am Darßer Ort im Norden der Halbinsel Darß wieder an. Uferschwalben haben sich am Steilabbruch eingenistet und Bruthöhlen gegraben. Bei guten Sichtverhältnissen kann man von der Düne die dänische Ostseeinsel Falster sehen. Die nächstgelegene Großstadt ist Rostock und ungefähr 45 km entfernt.

    Zur Geschichte ...
    Um 1390 sollte Ahrenshoop zu einer größeren Handelsstadt ausgebaut werden, um auf das gestiegene Handelsaufkommen reagieren zu können. Allerdings wurde der Ort durch die Rostocker Truppen wieder zerstört. 1760 gründeten Seefahrer den jetzigen Ort unter gleichem Namen neu. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts siedelten sich Kunstmaler an, die von der unberührten Natur beeindruckt waren und 1894 weilten bereits 150 Badegäste im Ort. Als Folge davon entwickelte Ahrenshoop sich langsam zu einem Seebad. 1906 wurde eine Herren- und eine Damen-Badeanstalt gebaut. Die ersten Maler gründeten 1909 den Kunstkaten „Haus für heimische Kunst und Kunstgewerbe“. Und mit weiteren Künstlern kamen immer weitere Gäste, die sich erholen wollten.

  • Bademöglichkeiten
    X

    Baden und Freizeit

    Das tiefe Blau des Meeres und das strahlende Weiß des 4 km langen Ostseestrandes locken viele Sonnenanbeter nach Ahrenshoop, die es sich mit einem Strandkorb auch an stürmischeren Tagen am Strand bequem machen können. Das flache Wasser in Ufernähe erwärmt sich in der Badesaison auf angenehme 18 bis 30 Grad und das Baden ist mit und ohne Kleidung möglich. Es gibt zwei Bereiche, die durch die „Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft“ überwacht werden. Der Saaler Bodden seinerseits bietet zahlreiche Aktivitätsmöglichkeiten. Neben geführten Segeltörns mit Zeesbooten kann sich der geneigte Segelscheinbesitzer ein Boot ausleihen und damit den Bodden erkunden. In den nahegelegenen Surfschulen Born und Wustrow kann man sich die nötige Ausstattung für eine Fahrt im Wind besorgen. Anfänger sollten dabei eher nach Born fahren, denn hier ist das Wasser in der Boddenbucht vor Born nur knietief. Die Ostsee bei Wustrow eignet sich eher für erfahrene Surfer. Wer auf dem Trockenen bleiben möchte, kann sich vielerorts Fahrräder ausleihen und auf dem Hochwasserschutzdeich die Gegend erkunden. Zu den Sehenswürdigkeiten im Ort zählen die vielen rohrgedeckten Fachwerkhöfe, die Schifferkirche mit Reetdach von 1951 und die Künstlergrabsteine auf dem Friedhof.

  • Kulturelle Angebote
    X

    Der Künstlerort lebt in den Kunst- und Ausstellungshäusern, in den Galerien, Kunstwerkstätten und Ateliers. Für Besucher gibt es ein abwechslungsreiches Programm aus Ausstellungen, Konzerten, Lesungen und Kunstaktionen. Und unter Anleitung kann man bei vielen kreativen Beschäftigungen seine künstlerische Ader entdecken. Neben traditioneller Malerei werden auch Kurse in Seidenmalerei und Töpferei angeboten. Am dritten Sonntag im Juli findet jährlich das traditionelle Tonnenabschlagen statt, bei dem die Teilnehmer reitend auf ein Holzfass einschlagen, bis es zerbricht. Dieses Fass hängt dabei in etwa 3-4 m Höhe.

  • Service
    X

    Für Gesundheit
    Die sauerstoffreiche Waldluft bildet in Verbindung mit der salzigen Seeluft das milde Reizklima, welches sich positiv auf Haut- und Atemwegserkrankungen auswirkt. Zusätzlich gibt es mehrere Einrichtungen, in denen man sich verwöhnen lassen kann. Und wenn es für den Strand zu kalt sein sollte, gibt es in vielen naheliegenden Orten Schwimmbäder und Saunen.

    Für Ausflüge
    Der Bakelberg, mit 17,9 m die höchste Erhebung auf dem Fischland, überblickt den Hafen Althagen im gleichnamigen Ortsteil. Weiterhin lohnen sich Touren zum Naturparkzentrum „Darßer Arche“ in Wieck, das über die Besonderheiten und Zusammenhänge der üppigen Flora und Fauna im Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft“ informiert. In nur 40 Minuten erreicht man den Vogelpark Marlow in Nordvorpommern. In der großen Parkanlage kann man die bunte Vogelvielfalt aus allen Kontinenten beobachten. Von den großen Vogelarten, wie dem Strauß, bis hin zu den kleinen, wie dem Zebrafinken, gibt es viel zu sehen. In gleicher Entfernung ist Stralsund zu erreichen und damit das größte Naturkundemuseum Norddeutschlands, das Deutsche Meeresmuseum. Es ist in einer frühgotischen Klosterkirche untergebracht und beherbergt in 45 Aquarien eine faszinierende Vielfalt heimischer und tropischer Meerestiere.

Highlights im JuliTipp

Keine Angebote vorhanden
{{result.Category}}
2 {{result.Category}} 
deal

{{result.Headline}}

,{{result.Person}}K{{result.LocationInfo}}

{{result.Price}} €

{{result.PriceInfo}}{{formatArrivalDate(result.Arrival, result.Departure)}}-{{result.Departure}}
Zum Angebotn
FallBack: Bevorzugen Sie Ihre Sprache?FallBack: OKFallBack: Hinweis ausblenden
holiday home verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.OKWeitere Informationen